Strecke 2018

Die Strecke für 2019 wird bereits getestet und nach behördlicher Genehmigung hier veröffentlicht.

Rückblick der Strecke 2018

Auf den rund 600 Kilometern unterhalten wir Sie auf atemberaubenden
und zum Teil neuen Streckenführungen mit 17 Wertungsprüfungen.

Lech_Canyon

Donnerstag, 28. Juni 2018: LECH CANYON

Unser Donnerstagsprolog und damit Auftakt zur Rallye wird uns wieder durch den legendären Lech Canyon führen. Eine kurze Etappe hinaus in den Bregenzerwald soll uns auf die kommenden Tage einstimmen. Zurück in Lech wird es beim Willkommensabend traditionell gemütlich, bevor es dann am Freitag „richtig“ losgeht.

ACCR18_Tirolerrunde

Freitag, 29. Juni 2018: TIROLER SCHLEIFE

Es geht am Freitag auf die traumhafte Streckenführung nach Tirol. Über das 1.894m hohe Hahntennjoch geht es über Imst ins Inntal und entlang des „Blauen Inn“. Über den Fernpass führt uns die Strecke nach Lermoos zum Mittagsstopp. Von der Terrasse des MOHR life resort begeistert Sie der Blick auf das gewaltige Zugspitzmassiv. Bei der Rückfahrt durch das einsame Namlostal und einem Abstecher in das wildromantische Hinterhornbach können Sie Ihren Oldtimer in vollen Zügen genießen. Beim Etappenziel in Lech erwartet Sie Musik und gute Unterhaltung am Rüfiplatz zur großen Rallyeparty. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Die Lecher Gastronomie ist für ihre Gastfreundschaft und kulinarischen Köstlichkeiten bekannt. Lassen Sie es sich schmecken.

Appenzeller_Schleife1

Samstag, 30. Juni 2018: APPENZELLER LAND TOUR

Erstmalig führt unsere Route zu unseren Schweizer Freunden ins Appenzeller Land. Los geht es zunächst durch die grandiose Flexenpass-Galerie mit herrli - chen Ausblick ins Vorarlberger Land. Über Bludenz und Feldkirch kommen wir dann an den Rhein, mit dessen Querung geht die Strecke ins wunderschöne Ap - penzeller Land. Entlang grüner Wiesen, unzähliger kleiner Bauernhöfe und malersischer Land - schaften geht es nach Appenzell, den majestätischen Säntis fest im Blick. Der Rallyetross erreicht schließlich Romanshorn am Bodensee. Thematisch perfekt gelegen ist das Automuseum „Autobau AG“, bei dem wir den Mittagsstopp verbringen. Gestärkt geht es direkt entlang des Bodensees zurück ins „Ländle“. Die Teilnehmer erklimmen auf dem Weg nach Lech das Furkajoch mit seiner umwerfenden Aussicht. Über Damüls, Au, Schoppernau und den Hochtann - bergpass geht es dann zurück ins Ziel nach Lech.

Streckenführung vorbehaltlich behördlicher Genehmigungen.